Schlagwort-Archiv: einfrieren

Mildes Zitroneneis

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

 

 

Bei uns mussten dringend Joghurt und Sahne weg, sodass ich eine neue Eissorte ausprobierte. Geworden ist es ein Zitroneneis, das herrlich nach Zitrone schmeckt, allerdings nicht so dominant ist.

Mir gefällt es bisher am besten, da es nicht so sauer ist, dass sich alles zamzieht, sondern man das Gefühl hat, dass es unfassbar erfrischt und man noch 10 Kugeln mehr davon essen könnte.
Wobei das kein Kriterium ist, ich könnte Eis in fast grenzenlosen Mengen essen 😉

Damit es auch nach dem Einfrieren cremig ist, habe ich Glukosesirup und Dextrose hinzugefügt. Durch den Sirup aus Zitronenzesten wird es geschmacklich besonders rund.

Zutaten:
120g Zitronensaft aus ca. 5 kleineren Zitronen (450g), gefiltert
Zesten aller 5 Zitronen
55g Wasser
140g Zucker
100g Sahne
125g Milch
125g Joghurt, 10% Fett
20g Dextrosepulver
40g Glukosesirup

Die Zitronenzesten mit dem Wasser und dem Zucker aufkochen. Dann ohne Deckel 2 Minuten sprudelnd kochen lassen, damit der Wasserdampf entweichen kann. Den entstandenen Sirup durch ein Sieb geben und mit dem Zitronensaft vermengen. Dazu verwende ich einen Schneebesen und rühre bis sich alles gut vermischt hat. Denn gebe ich das Dextrosepulver und den Glukosesirup hinzu. Hierbei ist es wichtig, dass man alles sehr gut durchrührt und sich der Glukosesirup auch wirklich auflöst.
Sollte man zu lange gebraucht haben und das Gemisch aus Sirup und Zitronensaft zu kalt sein, sodass sich der Glukosesirup nicht richtig auflöst, gibt man alles in einen Topf auf den Herd und erwärmt die Masse leicht.

Nun kommen noch Sahne, Joghurt und Milch hinzu, alles verrühren und die Masse darf für 20 Minuten in die Eismaschine.
Die genaue Zeit hängt von der gewünschten Festigkeit, aber auch von der Eismaschine ab.

Das Eis schmeckt sehr gut, wenn es direkt aus der Eismaschine kommt, aber auch hervorragend, wenn man es einfriert.

An guadn 🙂

 

%d Bloggern gefällt das: